Warum Content-Seiten ein SSL-Zertifikat brauchen

SSL-Zertifikate sind mittlerweile ein absolutes Must-have für Webauftritt-Betreiber. Fehlt das Zertifikat, kann das zu Problemen führen. Wir erklären, warum Sie es dringend für Ihren Webauftritt einsetzen sollten.

 

Sicherheit-durch-SSL-Zertifikate 

Das ist ein SSL-Zertifikat

Bei einem SSL-Zertifikat handelt es sich um eine Technologie zur Absicherung von Internetverbindungen. Sie soll verhindern, dass Daten bei der Übertragung zwischen zwei Systemen von Dritten eingesehen, gespeichert und für kriminelle Zwecke verwendet werden können. In den häufigsten Fällen betrifft dies Verbindungen zwischen einem Server und einem Client, beispielsweise einem Webauftritt und einem Browser. Bei Shopping-Portalen ist der Einsatz absoluter Standard, da hier mit sensiblen Bankinformationen gearbeitet wird. Es kann aber auch um zwei Server gehen. Das Kürzel SSL steht für „Secure Sockets Layer“ und ist die geläufigste Bezeichnung dieser Technologie. Eine aktualisierte Variante von SSL heißt „Transport Layer Security“, kurz TLS, was sich im Sprachgebrauch jedoch noch nicht durchsetzen konnte.

 

Datensicherheit durch Verschlüsselung

Eine SSL-Zertifizierung basiert auf der Verschlüsselung von Daten zwischen einem Sender und einem Empfänger. Dabei werden die Daten des Senders durch einen bestimmten Schlüssel (Public Key) kodiert und durch einen zweiten Schlüssel des Empfängers (Private Key) wieder entziffert. Bevor jedoch der Empfänger die Daten empfangen und entschlüsseln kann, muss er seine Authentizität und die seines Schlüssels anhand eines SSL-Zertifikats nachweisen. Erst dann gilt die Verbindung als valide und gesichert. Das Zertifikat beinhaltet unter anderem eine Angabe zu seinem Ablaufdatum sowie Informationen darüber, wer die Vertrauenswürdigkeit bestätigt hat.

 

Erkennungsmerkmal sicherer Webauftritte: https

Einen gesicherten Webauftritt zu erkennen, ist leicht: Ein grünes Schloss-Symbol und das Kürzel „https“ vor der URL markieren durch SSL-Zertifikate geschützte Portale. Https bedeutet „Hyper Text Transfer Protocol Secure“. Mit einem Klick auf das Schloss-Symbol sind die Informationen zur Zertifizierungsstelle und dem Ablaufdatum einsehbar.

 

Darum sollten Sie sich sofort um ein SSL-Zertifikat kümmern

Natürlich ist der Einsatz aktueller SSL-Zertifikate schon seit längerer Zeit ein großes Thema und wird bei seriösen Seiten erwartet. Fehlt ein gültiges SSL-Zertifikat gänzlich, wird ein rotes Schloss-Symbol angezeigt, woraufhin einige Browser den Zugriff auf die Seite verweigern oder zumindest davor warnen.

Bis zuletzt waren noch zahlreiche Webauftritte auf „http“ eingestellt, doch spätestens seit dem 25. Mai 2018 ist es dringend ratsam, anhand des kleinen „s“ am Ende des Kürzels vorweisen zu können, dass die übertragenen Daten auch verschlüsselt werden. Denn in Folge der neuen Datenschutzgrundverordnung  EU DSGVO drohen rechtliche Probleme für Webportal-Betreiber, die diese Art Protokoll nicht verwenden, obwohl sie mit personenbezogenen Daten arbeiten – und das betrifft in irgendeiner Form fast jeden Webauftritt.

 

Ihr Webauftritt ist noch nicht auf dem neuesten technischen Stand? – Wir können Ihnen bei einer störungsfreien Umstellung auf „https“ helfen.

KONTAKTIEREN SIE UNS GERN!