Erfolgreiches E-Mail-Marketing: Tipps zum Newsletter Design – Teil 3

Trotz bester Inhalte kann ein Newsletter erfolglos bleiben. Ein Grund dafür kann eine misslungene oder stiefmütterlich vorgenommene Gestaltung des Ganzen sein. Damit Ihnen das nicht passiert, beachten Sie die folgenden Tipps.

E-Mail Marketing Tipps Gestaltung 

 

Folgen Sie Ihrem Styleguide

Wenn es um das Template Ihres Newsletters geht, gibt Ihr Styleguide die Richtung vor. Halten Sie sich an die festgelegten Farbwelten und Formen, die zum Beispiel auf Ihrer Website auftauchen. So erhalten Sie den Wiedererkennungswert Ihrer Marke und womöglich einen Vertrauensvorschuss bei den Empfängern. Auch die Schrifttypen und -größen im Newsletter sollten denen des Styleguides entsprechen. Um Ihrer CI gerecht zu werden, ist es wichtig die Art der Ansprache einheitlich zu halten. Siezen Sie Ihre Kunden grundsätzlich, wirkt das „Du“ im Newsletter verwirrend. Ihr E-Mail-Marketing soll immer die Außenkommunikation des Unternehmens unterstützen, nicht von ihr ablenken.

 

Textgestaltung: Geben Sie Ihrem Newsletter Struktur

In Teil 2 unserer Reihe „Erfolgreiches E-Mail-Marketing: Der Kampf durch den Newsletter-Dschungel“ erwähnten wir es bereits: Halten Sie Ihren Text kurz und knackig. Formulieren Sie keine langen Schachtelsätze mit schwierigen Begriffen. Beschränken Sie die Wortanzahl auf das nötigste und nutzen Sie eine aktivierende Ansprache. Das erleichtert die Aufnahme von Informationen. Aufgrund kleiner Bildschirme beispielsweise bei Smartphones und dem in der Regel kurzen Zeitfenster des Lesers gilt es, den Newsletter leicht und schnell konsumierbar zu gestalten. Wörter und Absätze sollten kurz sein und die wichtigsten, inhaltsrelevanten Keywords enthalten. Zwischenüberschriften und Bullet Points helfen, Informationen leichter zu vermitteln.

 

Machen Sie Ihre Kernaussagen klar

Ziel von E-Mail-Marketing ist es, den Empfänger zu einer bestimmten Handlung zu bringen. Die komplette Gestaltung des Newsletters – jedes einzelne Stilmittel – sollte also darauf abgestimmt werden, dieses Ziel zu unterstützen. Die wichtigsten Kernaussagen gehören in den Viewport, also in den Bereich des Newsletters, der ohne zu scrollen sichtbar bleibt. Die Blicke fallen immer zuerst auf Bilder und Titel. Diese sollten deswegen nicht willkürlich, sondern abgestimmt ausgewählt werden. Positionieren Sie alles so, dass Sie die Blicke des Empfängers durch Hervorhebungen lenken. Arbeiten Sie dabei mit Reizen wie fetter Schrift und Bullet Points. Führen Sie den Leser zur Kernaussage Ihres Newsletters. Platzieren Sie die Mittel für die angestrebte Folgehandlung, wie einen Link zu einer Landing Page, sinnvoll.

 

Bilddominanz nutzen

Zahlreiche E-Mail-Programme blenden Bilder als SPAM-Schutz zunächst automatisch aus. Sorgen Sie dafür, dass der reine Text also notfalls auch ohne Bilder auskommt und genauso zielführend ist.

Aber Bilder sind dennoch ein wichtiges Mittel zu Emotionalisierung der Inhalte. Bedenken Sie bei der Positionierung von Bildern die Lesart. Wie bei einem Text geht der Blick üblicherweise von links nach rechts. Wenn Sie Bilder also rechts statt links neben einem Text positionieren, springt der Blick zurück. Das kann unterbewusst unangenehm auf den Leser wirken. Beim Einsatz von Bild und Text wirken Bilder immer stärker – man spricht hier von der Bilddominanz. Sie fallen dem Leser nicht nur stärker auf, sondern erzeugen auch einen intensiveren Effekt. Je nach Motiv und Farben wirken Bilder sehr emotionalisierend – nutzen Sie das für Ihr E-Mail-Marketing! Machen Sie Ihren Newsletter beispielsweise mit einem geeigneten Headerbild auf und stimmen Sie den Leser so unterbewusst auf die folgenden Inhalte ein.

Bevor Sie an die optische Gestaltung oder inhaltlich Ausrichtung Ihres Newsletters denken, sollten Sie die Basics erfüllen. Welche das sind, erfahren Sie hier.

 Im vierten und letzten Teil unserer Reihe „Erfolgreiches E-Mail-Marketing: Der Kampf durch den Newsletter-Dschungel“ gehen wir auf die Optimierungs- und Automatisierungsmöglichkeiten ein. Dort bekommen Sie Tipps, wie Sie Ihr E-Mail-Marketing kontinuierlich verbessern.

 

Bildschirmfoto 2018-07-25 um 10.53.43

 

Tipps Von A bis Z für erfolgreiches Newsletter Marketing

Mit E-Mail-Marketing können Sie Ihre Zielgruppen einfach und direkt kontaktieren und ihnen zugeschnittene Angebote zur Verfügung stellen. Es ist jedoch schwieriger geworden, in der Mailing-Flut aufzufallen. Um Fehler zu vermeiden, bieten wir eine Checkliste mit den wichtigsten Newsletter-Basics.

 

Hier bekommen Sie Ihre Checkliste