Digitale Neukundengewinnung mit Inbound Marketing

Neukunden, die aus eigenem Antrieb auf Ihr Unternehmen zukommen? – Das klingt wie der Traum jeder Vertriebsabteilung. Mit strategischem Inbound Marketing wird er wahr. So funktioniert es:

 

Inbound Marketing FUERSTVONMARTIN

 

 

Das ist Inbound Marketing

Inbound Marketing ist ein ganzheitlicher Marketing- und Vertriebs-Ansatz zur nachhaltigen digitalen Neukundengewinnung. Das Ziel: Potenzielle Kunden finden Ihr Unternehmen unter den für sie relevanten Themen im Netz und kommen aus eigenem Antrieb auf Sie zu.

Sie als Unternehmen lernen Ihre Zielgruppe so gut kennen, dass Sie zu jedem Zeitpunkt der Anbieter der besten Antworten auf die Fragen der potenziellen Kunden sind. So konvertieren Sie Website-Besucher zu Leads und führen sie strukturiert durch den Sales-Funnel.

 

Das zieht potenzielle Neukunden an: Kundenzentrierte Inhalte

Ihre Website-Inhalte sollten das Ziel haben, jedem Leser einen Mehrwert in Form von hilfreichen Informationen zu bieten. Durch das Angebot verschiedener Formate und der Durchführung kontinuierlicher Analysen soll der Besucher zum Kunden konvertiert werden.

Deswegen bieten Sie ihm zu jeder Phase seiner Customer Journey (Kundenreise) und des Sales-Funnels die passenden Inhalte an, die ihm helfen. So werden auch Interessenten, die beim ersten Besuch Ihrer Website noch nicht bereit zum Kaufabschluss sind, mit wertigen Informationen versorgt und zu einem späteren Zeitpunkt konvertiert.

 

Vorgehen und Methodik von Inbound Marketing

Die Prozesse orientieren sich stark am klassischen Sales-Funnel:

1. Anziehen: In der ersten Phase geht es darum, durch zielgruppenspezifische und relevante Inhalte die richtige Zielgruppe anzuziehen. Es soll eine hohe Reichweite für die Website geschaffen werden, die sich aus potenziellen Kunden zusammensetzt.


2. Konvertieren/ Interagieren: In der zweiten Phase soll aus dem zunächst unbekannten Website-Besucher ein potenzieller Kunde "mit Gesicht" werden. Durch Optionen, wie Call to Actions, Landing Pages oder LiveChats werden Kundendaten im Tausch gegen noch hochwertigere Inhalte eingesammelt. Durch kontinuierliches Analysieren und Optimieren wird der registrierte Lead mit für ihn relevanten Angeboten versorgt und betreut.


3. Abschließen: Die dritte Phase strebt die Konvertierung des Leads in einen Kunden an. Er wird durch einen digitalen Funnel geleitet bis er schließlich zum Abschluss eines Deals bereit ist. Der Abschluss bedeutet jedoch nicht das Ende der Phasen.


4. Optimieren: In der vierten Phase geht es darum, den Kunden weiterhin zu bertreuen, um seine Zufriedenheit zu steigern und potenzielle neue Bedürfnisse zu erkennen. Das Ziel ist nicht nur der Abschluss weiterer Deals mit ihm, sondern ihn zum Empfehler des Unternehmens machen. Zugleich geht es darum, vorhandene Prozesse zu analysieren und optimieren, um neue Kunden zu gewinnen.

 

Alle Phasen wiederholen sich kontiniuerlich.


Inbound Marketing Methodik Verlauf

Marketing und Vertrieb sind ein festes Team

Inbound Marketing setzt eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen Marketing und Vertrieb vor. Beide Abteilungen haben wichtige Informationen über Kunden und Erfahrungwerte, die sie gegenseitig benötigen. Ein regelmäßiger Austausch ist wichtig, um zu erkennen, dass alle Handlungen ganzheitlich gedacht und immer auf die richtige Zielgruppe ausgerichtet werden müssen. Durch den Kundenkontakt kann der Vertrieb Veränderungen und Trends erkennen, die das Marketing-Team in seinen Maßnahmen berücksichtigen sollte.

 

Zahlreiche Facetten des Online Marketings strukturiert vereint

Da der Ansatz von Inbound Marketing ganzheitlich ist, werden zahlreiche Teilbereiche des Online Marketings vereint. Besonders relevant sind Maßnahmen, die aus diesen Bereichen stammen:

• Content Marketing
• Public-Relations
• Verkaufsführung
• Social-Media
• Analytics
• E-Mail-Marketing

Um alle Maßnahmen und Bereiche strukturiert zu realisieren und optimieren, empfiehlt sich der Einsatz einer umfassenden Marketing- und Vertriebssoftware. Zahlreiche verschiedene Tools zu nutzen, bedeutet meist Mehrarbeit in einem bereits ausgefüllten Arbeitstag. Alle Informationen müssen einzeln zusammen getragen werden. Schlüsse und Zusammenhänge zu erkennen, ist so deutlich umständlicher. Ein ganzheitliches Tool bietet einen Überblick über alles und offenbart Optimierungspotenziale frühzeitig. Ein Anbieter solcher Software ist HubSpot.

 

Inbound: Die neue Ära der digitalen Kundengewinnung

Inbound Marketing wird häufig als die neue Ära des Marketings bezeichnet, die die klassischen Ansätze ablöst. Da die Inbound-Methodik jedoch zahlreiche Methoden vereint, wird es sicher nicht das Ende des klassischen Marketings bedeuten. Es stellt eher eine strukturiertere und KPI-gesteuerte Variante der digitalen Kundengewinnung dar.

Klassischem Marketing wird in diesem Kontext wird häufig nachgesagt, die teurere Strategie zu sein. Hohe Kosten für die Schaltung von Werbung sind hier ein Argument. Beim Inbound Marketing fallen diese zwar oftmals geringer aus, allerdings kommen Investitionen für die Erstellung von Inhalten, regelmäßigen Analysen und der Lead- und Kundenpflege dazu. Zudem kann Werbung im digitalen Bereich durchaus Teil einer erfolgreichen Strategie sein.

 

 Sie möchten mehr Informationen zum Thema Inbound Marketing und fragen sich, ob es auch eine passende Strategie für Sie wäre? Diese Fragen klären, ob Inbound Marketing geeignet für Ihr Unternehmen ist. Kontaktieren Sie uns für einen unverbindlichen Termin und lassen Sie uns über Ihre Neukundengewinnungs-Strategie sprechen.

Kontaktieren Sie uns jetzt

 

Hinterlassen Sie uns Feedback